Schließen

Das Lockdown Geschenk – 3 Wege, wie Du jetzt Dein wahres Ich entfaltest

lockdown

Und schon wieder gibt es einen Lockdown…😩 Ganz bestimmt hast Du es schon mitbekommen! Gaststätten haben geschlossen, der Kontakt zu anderen Menschen soll gemieden werden und vielleicht hast auch Du gerade eine Stimme der Angst und Unsicherheit in Dir, die sich in Deinem Leben mehr und mehr ausbreitet. Die Angst vor Krankheit, Angst vorm alleine sein und Angst davor, wie es mit den Finanzen in Deinem Leben weitergeht?

Wenn das auch in Deinem Leben gerade der Fall ist, dann kann ich Dir eines mit Sicherheit sagen: Du bist nicht alleine! Das Wort „Lockdown“ ist eines der wenigen Worte, die gerade tatsächlich in aller Munde ist. Jeder fühlt die Ausmaße, die die Corona-Pandemie mit sich bringt und Du bist nicht die einzige Person, die dem Lockdown nun mit einem Unwohlsein im Bauch entgegensieht.

Du bist trotz Lockdown nicht alleine

Wenn Du Dir gerade Sorgen darum machst, alleine zu sein, dann bist Du genau damit nicht alleine! Wenn sich in Dir ein unangenehmes Gefühl der Einsamkeit ausbreitet, dann bist Du nicht alleine! Wenn Du Dich nach der Verbundenheit sehnst, doch eher eine Trennung zwischen den Menschen wahrnimmst, als wahren Zusammenhalt zu fühlen, dann bist Du nicht alleine.

Das längst vergessene Strahlen

Das Gute an der ganzen Sache ist: einen Teil der Geschichte hat Dir bisher noch keiner verraten! Und zwar die eine Sache, die Dir wieder Energie gibt, die Dich aufblühen lässt wie eine frisch gegossene Blume, die Dich zum Strahlen bringt und Dich unwiderstehlich macht. Und das sogar während eines Lockdowns! Ja, der Lockdown ist sogar ein wichtiges Element, um dieses Strahlen in uns hervorzuholen! Ein Strahlen aus längst vergangener Zeit. Ein Strahlen, was schon lange vergessen war.

Du fragst Dich, wovon ich hier gerade schreibe? Na dann pass mal auf! In diesem Artikel verrate ich Dir, wie der Lockdown für Dich zum Gamechanger Deines Lebens werden kann.

lockdown

Warum wir Menschen uns einsam fühlen

Wir Menschen sind Herdentiere! Ja, tatsächlich… wir brauchen einander. Wir wollen…

  • …unsere Gedanken miteinander teilen,
  • …uns gegenseitig in die Arme nehmen,
  • …miteinander knuddeln und kuscheln,
  • …uns untereinander austauschen,
  • …Gemeinsamkeiten finden,
  • …miteinander essen,
  • …unsere gute Laune teilen,
  • …und und und…

Wir Menschen lieben andere Menschen, mit denen wir Zeit verbringen können. Und mit Sicherheit geht es Dir dabei nicht anders. Das wir Menschen die Gesellschaft untereinander suchen und lieben, ist eben unsere Natur.

Der Fluch und der Segen an alle dem

Doch die Wahrheit ist: unser Wunsch nach Zugehörigkeit, Gemeinsamkeiten und Zusammenhalt ist sowohl ein riesengroßes Geschenk, als auch eine unserer größten Herausforderungen. Warum? Lass es mich kurz erklären!

Kennst Du Momente, in denen Du Dir die Frage stellst, was die anderen wohl von Dir denken könnten? Momente, in denen Du am liebsten einfach mal laut Deine Meinung sagen möchtest, Du dann aber zurückfällst, weil Du nicht weißt, was die Mutter Deines Freundes davon halten könnte. Oder Momente, in denen Du gerne mal etwas ganz anders machen möchtest, als es jeder andere tut, doch Du machst Dir Sorgen darüber, was die anderen dann wohl sagen könnten.

lockdown

Ein uraltes Bedürfnis

In diesen Momenten hast Du Angst davor, von anderen ausgegrenzt, abgelehnt, weggestoßen oder nicht verstanden zu werden. Und das ist auch ganz normal. Denn der Wunsch, anderen zu gefallen, ist tief in Dir angelegt. Immerhin musstest Du als kleines Kind Deinen Eltern gefallen, sonst hätte es sein können, dass Du verhungert oder erfroren wärst. Wahr oder wahr?

Und genau so ist es bei uns allen! Jeder von uns trägt diese große Angst vor Ablehnung in sich.

Denn die meisten von uns sind niemals bewusst erwachsen und damit unabhängig geworden. Die meisten von uns haben niemals gelernt, dass sie nun eigenständig sind und nicht mehr abhängig von ihren Eltern, um zu überleben. Kaum jemand in Europa hat jemals den Schritt aus der Abhängigkeit von den Eltern in die Unabhängigkeit des erwachsenen Lebens bewusst vollzogen. Und somit auch nie bewusst verstanden, dass er nun niemandem mehr gefallen muss. Die meisten von uns versuchen ihr Leben lang anderen zu gefallen.

Warum der Lockdown Dich von den Fesseln des „gefallen wollens“ befreit

Ja ich weiß – nicht jeder kann das Geschenk des alleine seins sofort erkennen! Doch Du bist heute hier, um dem Lockdown in Deinem Leben eine ganz neue Bedeutung zu geben. Denn hast nicht auch Du manchmal das Gefühl, endlich mal in jeder Sekunde Du selber sein zu können? Sehnst nicht auch Du Dich hin und wieder danach, Dir keine Gedanken mehr darüber machen zu müssen, was andere Menschen über Dich denken?

Wenn ja, dann ist der Lockdown Deine große Chance! Die Chance Deines Lebens. Denn wer die Zeit des Lockdowns clever nutzt, kann sich für immer aus der Falle des „gefallen wollens“ befreien! Um zu sich selber zu finden, die Stimme in sich selber lauter werden zu lassen und endlich mal wieder zu seinem wahren Selbst zurückzukehren. Wer den Lockdown für diese Dinge nutzt, der hat für den Rest seines Lebens ein unbezahlbares Geschenk, was ihn nie wieder loslassen wird. Und zwar das Geschenk der Authentizität.

lockdown

3 Tipps, wie Du die Einsamkeit des Lockdowns zu Deinem persönlichen Geschenk machst

#1 Nimm Dir Zeit, um herauszufinden, wer Du wirklich bist

Wie kannst Du ganz Du selber sein, wenn Du gar nicht genau weißt, wer Du tief im Inneren eigentlich bist, welche Werte Du vertrittst, was Du kannst, was Du nicht kannst… erst wenn Du darüber Klarheit erlangt hast, kannst Du vollkommen authentisch Dein Inneres nach außen bringen. Und zwar in jeder Sekunde Deines Lebens. Ganz egal, in welcher Situation.

Du weißt noch nicht genau, wer Du eigentlich bist? Dann klick einfach mal HIER! Dort helfe ich Dir, das mit ganz viel Leichtigkeit herauszufindest!

lockdown

#2 Lass die innere Stimme lauter werden 

Wir werden die ganze Zeit beeinflusst. Wir sehen die Angebote in den Läden und kaufen Dinge, die wir eigentlich nicht brauchen. Wir wünschen uns Klamotten, die uns an anderen gut gefallen, wir wollen gerne die neuesten Handys und nehmen die Meinung unserer engsten Freunde an. Doch was von alledem entspricht wirklich Dir?

Nimm Dir die Zeit, in der Du ganz für Dich bist, um wieder Deiner inneren Stimme zu lauschen und liebevoll auszuloten, was wirklich zu Dir gehört, was Deinem wahren Naturell entspricht, was Dir wirklich gefällt und für was Du wirklich stehst. Ganz unabhängig davon, was andere denken, tun oder sagen. Wer bist DU?

#3 Tob Dich so richtig aus!

Hey, Du hast die Chance zuhause endlich mal Dein wahres Ich auszupacken! Hüpf herum wie ein Gummiball, hör laut Musik und Sing dazu, zieh Dir etwas an, was Du normalerweise nicht anziehen würdest, tanze mit Deiner Schreibtischlampe zu Deinem Lieblingssong

Sei einfach mal so richtig verrückt und lass Deinem inneren Ausdruck freien Lauf! Und dann erinnere Dich daran, dass Du alles, was Du zuhause kannst, auch an jedem anderen Ort tun kannst. Finde wieder zu Deinem spielerischen Selbstausdruck und lasse ihn auch nach dem Lockdown nie wieder gehen! Er ist soooo wertvoll und macht Dein ganzes Leben bunt!

lockdown

Ich wünsche Dir von Herzen ganz viel Freude beim Umsetzen dieser Tipps.

Unterschrift Damian Richter schwarz

Ps.: Was ist Deine Größte Erkenntnis aus diesem Blogartikel? Teile sie hier in den Kommentaren!

Teile Wachstum, teile Glück! ????

HINWEIS: Klicke auf die Sidebar oder in der Mobile-Version auf “Share This” um diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen! So wirst auch Du zu einem Überbringer des Glücks im Leben anderer Menschen. 

Ähnliche Beiträge
Mindset

Sichtbar werden! – wie Du die Bühne des Lebens betrittst

Weiterlesen
Mindset

Mehr Leichtigkeit im Leben – 3 Tipps, wie Du Dein Mindset auf Leichtigkeit polst

Weiterlesen
Mindset

Kopf vs. Herz – wie Du lernst Deinen Herzensweg zu gehen

Weiterlesen
>

Pin It on Pinterest

Share This