Schließen

Gelebte Spiritualität – Mit diesen 3 Tipps wirst Du sofort zum Gestalter Deines Lebens

gelebte spiritualität für dein Leben
Damian Richter Life School Logo

Willst Du jemand sein, der sein Leben selber gestaltet? Jemand, der die Zügel in die Hand nimmt und selbstbestimmt voranschreitet, anstatt hinten in der Kutsche zu sitzen, Dir erzählen zu lassen, was gelebte Spiritualität bedeutet und Dich irgendwo hin tragen zu lassen, ohne eigenmächtig zu entscheiden?

Wenn das der Fall ist, dann ist dieser Blogartikel genau das Richtige für Dich, denn Du bist bereits ein Gestalter! Der Gestalter steckt tief in Dir – er liegt in Deiner Natur! Derjenige, der sein ganzes Leben selbstbestimmt kreieren kann, bist DU! Der einzige Grund, warum Dein Kontostand, Deine Beziehungen, Deine Gesundheit oder Deine Karriere noch nicht so aussehen, wie Du es Dir vielleicht wünschst ist, weil Du vergessen hast see, wie Du Die Fähigkeit, Dein Leben zu gestalten, richtig einsetzt.

Und genau das werden wir in diesem Blogartikel gemeinsam ändern! Mach Dich bereit für ein paar ganz außergewöhnliche Minuten, die Dir die Türen zu Deinem Traumleben öffnen werden!

Was ist gelebte Spiritualität?

Ich bin niemand, der sich an spirituell-esoterischen Mythen orientiert. Ich bin auch niemand, der sich tagelang vor eine weiße Wand setzt und meditiert, um Fülle, Erfolg und Reichtum in meinem Leben zu erschaffen. Was ich mache ist GELEBTE SPIRITUALITÄT. Wer Spiritualität wirklich lebt, agiert im Einklang mit den universellen Gesetzmäßigkeiten und erschafft aus seinem Inneren die Fülle und den Erfolg in seinem Leben. Denn wir kreieren immer von innen nach außen. In dem Moment, wo Du verstanden hast, wie Du die universellen Gesetzmäßigkeiten nutzt, um Dir das Leben zu erschaffen, von dem Du schon immer geträumt hast, …

  • …bist Du gesund und Dein Körper ist voller Energie.
  • …kannst Du Dir genau den Kontostand kreieren, den Du Dir wünschst.
  • …kannst Du Dir den Partner oder die Partnerin an die Seite holen, den/die Du von ganzem Herzen liebst und die Partnerschaft leben, die Du gemeinsam mit dem Menschen an Deiner Seite erschaffen willst.
  • …Dir ein Umfeld kreieren, was Dich trägt und pusht.
  • …und vieles mehr.

Denn wenn Du nach ganz besonderen spirituellen Konzepten lebst, erschaffst Du durch Deine Innenwelt genau die Ergebnisse im Außen, die Du Dir wünschst. Das ist gelebte Spiritualität. Doch wie genau funktioniert es nun, Spiritualität zu leben? Das erkläre ich Dir jetzt!

Gelebte Spiritualität – #1 Beginne zu kreieren anstatt zu konsumieren

Die meisten Menschen haben vergessen, was es bedeutet, ihr eigenes Leben aus sich heraus zu gestalten, da sie sehr gut darin sind, sich ablenken zu lassen. Sie verbringen unglaublich viel Zeit auf Facebook, Instagram oder Netflix und konsumieren das Leben der anderen Menschen oder Geschichten, die andere sich ausgedacht haben. Doch wie soll Dein Leben sich jemals verändern, wenn Du es nicht selber in die Hand nimmst, Dich klar ausrichtest, die ersten Schritte gehst und Dich dann Schritt für Schritt nach vorne wagst? Du bist verantwortlich für Dein Leben! Der einzige, der etwas ändern kann, bist Du!

Vielleicht kennst Du jemanden, der morgens an der Bushaltestelle zum Handy greift und sich die Instagram-Profile der anderen anschaut. Jemanden, der untertags ständig durch den Facebook Feed scrollt und am Abend zuhause erstmal den Fernseher anmacht, oder am Laptop Netflix schaut. Diese Menschen konsumieren und werden von Tag zu Tag unglücklicher, weil sie merken, wie das Leben an ihnen vorbei rauscht und sie niemals aufstehen, um ihr eigenes Lied zu singen! Gestalter hingegen nutzen Die sozialen Medien nicht, um zu konsumieren, sondern um zu produzieren. Sie drehen Stories, teilen ihr Wissen und Können mit anderen Menschen und verbreiten Impulse in der Welt. Sie übernehmen die Verantwortung für ihr Leben zu 100%, lassen sich nicht beirren, schreiten voran und erschaffen sich einen Weg, den sie selber als allererstes gehen. Das ist gelebte Spiritualität. Klingt doch garnicht so schwer, oder?

gelebte spiritualität eingeschränkt
gelebte spiritualität ist erschaffen

Gelebte Spiritualität – #2 Die Kraft Deiner Gedanken

Deine Gedanken formen Deine Realität. Wer verstanden hat, dass die Gedanken der universelle Spiegel seiner Innenwelt sind, kann sich das Leben kreieren, von dem er schon immer geträumt hat. Denn Gedanken sind wirkende Kräfte (HIER findest Du eine wertvolle Podcastfolge dazu). Deine Gedanken formen Deine Gefühle. Zu jeder Zeit und an jedem Ort sind die Gefühle, die Du fühlst aus den Gedanken entstanden, die Du gedacht hast. Deine Gefühle wiederum sind ausschlaggebend dafür, welche Entscheidungen (ganz egal ob groß oder klein) Du in Deinem Leben triffst. Denn wer sich kraftvoll fühlt, trifft mutig große Entscheidungen und geht auf das Leben zu. Wer sich wiederum klein fühlt, entscheidet sich oft dafür, nichts zu tun. Beide Optionen wirken sich in Deinem Leben als Ergebnis aus und sind schlussendlich der Grund, warum Du genau das Leben führst, was Du gerade führst. Gelebte Spiritualität bedeutet also, dass Du Deine Gedanken nutzt, um Dir das Leben zu erschaffen, dass Du Dir wünschst und dann, wenn das Universum Dir zur Erreichung dessen die Hand reicht, nicht zu zweifeln, sondern schnell zuzugreifen.

gelebte spiritualität gedanken

Gelebte Spiritualität – #3 Das Rezept eines Gestalters

Gestalter tragen ein Rezept in sich, was sie in ihrem Leben die ganze Zeit anwenden. Darum heißt es ja auch gelebte Spiritualität, denn sie müssen etwas TUN. Dieses Rezept bringt sie genau an die Punkte im Leben, zu denen sie gelangen wollen. Das Gute ist – jeder kann dieses Rezept lernen! WIRKLICH JEDER. Auch Du. Damit es funktioniert, musst Du es, wie erwähnt, auch anwenden. Gelebte Spiritualität ist aktiv. Wenn Du etwas nur liest, dann konsumierst Du. Ein Gestalter jedoch setzt die Impulse um, die er sich von außen holt.

gelebte spiritualität das Rezept

Das Rezept für gelebte Spiritualität

Schritt 1

Mache Dir immer wieder bewusst, dass Deine Gedanken der Ursprung Deines Lebens sind. Du kreierst von innen nach außen. Wenn Dir in Deinem Leben etwas nicht gefällt, dann ist es an der Zeit, die Wurzel dieses Umstandes in Deinen Gedanken zu finden und diese zu verändern. Erst dann wird sich das Blatt Deines Lebens nachhaltig wenden.

Schritt 2

Erschaffe Dir ein Ziel, auf das Du zusteuern kannst. Ein Ziel zu haben ist unfassbar wichtig. Denn, wie willst Du an einem Punkt in Deinem Leben ankommen, wenn Du nicht weißt, wo Du eigentlich hinwillst? Das klappt nicht. Für den Fall, dass Du Herausforderungen hast Dein Ziel zu finden oder zu definieren, kann ich Dir DIESEN Blogartikel empfehlen. Dort machen Wir das gemeinsam Schritt für Schritt.

Schritt 3 

Finde Dein WARUM. Dein Warum ist Dein Raketenantrieb. Der Treibstoff, der Dich aufstehen lässt, auch wenn Du mal am Boden liegst. Der Grund, warum Du wachsen willst und der Ursprung einer jeden Veränderung. Wenn Du Dein Warum gefunden hast, bist Du unerschütterlich… und genau das ist sehr sehr wichtig, denn manchmal stellt Dich das Leben ein bisschen auf die Probe. Du bist noch auf der Suche nach Deinem Warum? Dann habe ihr in DIESEM Blogartikel ein paar hilfreiche Impulse für Dich!

Schritt 4 

Finde Lösungen und bewege Dich Schritt für Schritt auf Dein Ziel zu. Du musst nicht immer jeden Schritt des Weges zu Deinem Ziel kennen. Es reicht, wenn Du weißt, was Der nächste Step ist, um dort anzukommen, wo Du hinwillst. Wichtig ist, dass Du nun in die Umsetzung kommst. Das ist gelebte Spiritualität, denn Dein Leben wird sich in dem Moment verändern, in dem Du etwas anders machst als bisher. Es ist an der Zeit das Lenkrad Deines Lebens in die Hand zu nehmen und Gas zu geben. Denn Du bist ein Gestalter!

Ich wünsche Dir eine schöne Fahrt,

Unterschrift Damian Richter schwarz

PS: Was ist Deine Größte Erkenntnis aus diesem Blogartikel? Teile sie hier in den Kommentaren!

Teile Wachstum, teile Glück! ????

HINWEIS: Klicke auf die Sidebar oder in der Mobile-Version auf “Share This” um diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen! So wirst auch Du zu einem Überbringer des Glücks im Leben anderer Menschen. 

Ähnliche Beiträge
Mindset

Mehr Leichtigkeit im Leben – 3 Tipps, wie Du Dein Mindset auf Leichtigkeit polst

Weiterlesen
Mindset

Wer bin ich? 2 Schlüssel für mehr Leichtigkeit im Leben

Weiterlesen
Mindset

Mutig sein – Mut-Riese statt Angsthase! Wie Du ab heute mutig bist

Weiterlesen
>

Pin It on Pinterest

Share This