Schließen

Raus aus der Komfortzone: 3 ultimative Tipps, wie Du die Grenzen Deiner Komfortzone sprengst

Wie Du es schaffst, Deine Komfortzone zu verlassen
Damian Richter Life School Logo

Neues ausprobieren, auf Abenteuer einlassen, andere Dinge tun, als bisher und sich mutig einem unbekannten Erlebnis öffnen! Das klingt eigentlich recht einfach und vor allem aufregend. Wahr oder wahr? Doch die wenigsten tun es wirklich – Ihre Komfortzone verlassen und einfach Mal etwas Neues ausprobieren.

Warum Du unbedingt zu denen gehören solltest, die regelmäßig ihre Komfortzone verlassen und sich auf neue Erfahrungen einlassen und wie Du Dich auch dann auf Neues freuen kannst, wenn Du eigentlich gar keine Lust darauf hast, verrate ich Dir in diesem Blogartikel. Denn die Entscheidung, Dich für neue Erfahrungen zu öffnen, ist das Fundament für ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben! Also los geht’s, Leinen los und Level up your life!

Als Kind hast Du Deine Komfortzone ständig verlassen – warum damit aufhören?

Ist Dir schon einmal aufgefallen, dass Du in Deinem Leben ständig die Gelegenheit bekommst, etwas anders zu machen als bisher?

Du könntest jederzeit…

  • etwas kochen, was Du noch nie gegessen hast,
  • auf einem anderen Weg zur Arbeit fahren als sonst,
  • in ein unbekanntes Land reisen
  • oder Dich zu einem Tanzkurs anmelden, in dem Du noch nie warst.

Als kleines Kind hast Du jede Gelegenheit ergriffen, Deine Komfortzone zu verlassen und etwas Neues auszuprobieren. Das ist auch gut so, denn sonst könntest Du vermutlich bis heute weder Laufen noch Sprechen. Die Fähigkeit, mutig unsere Grenzen auszuloten, verlernen wir im Laufe der Zeit allerdings. Nur die Wenigsten lassen sich dann noch regelmäßig auf neue Dinge ein.

Wieso das so ist? Als Kind entwickelt sich Dein Angstbewusstsein erst noch und ist dabei besonders abhängig von den Erfahrungen, die Du machst. Je nachdem, wie diese Entwicklung verlief, braucht es als Erwachsener eine Menge Mut und Selbstvertrauen, um die Ängste zu überwinden, die neue, unbekannte Erfahrungen mit sich bringen. Oft ist es aber auch einfach die Macht der Gewohnheit, die Dich wie ein Magnet in Deiner Komfortzone festhält.

Gleiche Entscheidungen – gleiche Ergebnisse

Doch was passiert, wenn wir immer wieder das gleiche machen und uns nicht auf neue Sachen einlassen? Wenn wir immer wieder gleich handeln, haben wir auch immer die gleichen Ergebnisse in unserem Leben und somit auch immer die gleichen Erfahrungen, egal ob „gut“ oder „schlecht“.

Was Du allerdings oft gar nicht mitbekommst ist, dass Du Dich unbewusst sogar nach neuen Erfahrungen sehnst. Denn wir wollen wachsen und lieben einen klein wenig Unsicherheit und Abenteuer in unserem Leben.

Jetzt mal Hand aufs Herz: An welche Momente in den letzten Monaten kannst Du Dich heute noch erinnern? An die, in denen alles genau so war, wie immer, oder eher an die, die etwas ganz Besonderes waren und in denen etwas neues, Unvorhergesehenes passierte?

Meistens entstehen die magischen Momente im Leben doch vollkommen ungeplant. Wahr oder wahr?

Tschüss Komfortzone, hallo China

Lass mich Dir eine Geschichte erzählen: Anfang 2017 bin ich nach Shanghai geflogen. Du musst wissen – ich bin schon als kleiner Junge immer ein Heimscheißer gewesen und der Gedanke, weit weg zu reisen war definitiv außerhalb meiner Komfortzone.

Damian, Klaus und Valentin auf ihrer Gemeinsamen Reise nach Schanghai
Damian in Schanghai
Damian auf seiner China Reise

Als damals die Idee entstand nach China zu fliegen, um dort Projekte, Kooperationen und Ideen im Trainings-Bereich und im Feld der Persönlichkeitsentwicklung zu sammeln, war meine erste Reaktion ein klares „nein“. Sofort erzählte ich mir die Geschichte, dass ich in Deutschland genug zu tun hätte. Schließlich bin ich als Motivationstrainer und Lifecoach für die nächsten 3 Jahre mit einem ausgebuchten Termin- und Eventkalender gesegnet und gebenedeit.

Doch dann erinnerte ich mich an einen Moment in meiner Jugendzeit, in dem es mir ähnlich ging. Ich bekam damals die Gelegenheit, über den Tellerrand meiner Heimatstadt zu schauen, Gifhorn für ein paar Tage hinter mir zu lassen und etwas Neues auszuprobieren.

Die Begegnung mit meinem ersten großen Mentor

Als 16-jähriger Junge bekam ich damals eine Einladung zu einem großen Geschäftsessen in Frankfurt, auf dem ich die Chance hatte, den damals noch unbekannten, aber später sehr berühmten und weltweit geschätzten Investor Andre Kostolany kennenzulernen. Glaube mir – als ich in den Zug stieg, um zum ersten Mal raus aus meinem „Nest“ und damit ganz weit raus aus meiner Komfortzone zu fahren, hatte ich die Hose gestrichen voll…

Doch mein Mut sollte belohnt werden, denn die Unsicherheit verflog, als ich neben Kostolany zu Abend aß und wir jede Menge Spaß zusammen hatten. Ich mag gar nicht daran denken, wie mein Leben verlaufen wäre, wenn ich diese Chance nicht wahrgenommen hätte. Denn dann hätte ich meinen ersten Mentor, Andre Kostolany, wohl niemals kennengelernt …

Als ich mich daran erinnerte, dass sich in meinem Leben neue Türen immer dann öffneten, nachdem ich meine Komfortzone verlassen und „ja“ zu etwas Neuem gesagt habe, habe ich mich auch FÜR die Shanghai Reise entschieden. Und es war eine sensationelle Entscheidung!

Doch genau, weil ich weiß, wie schwer es sein kann, „ja“ zu unbekannten Dingen zu sagen, gebe ich Dir hier 3 weitere Tipps an die Hand, die Dir in Zukunft dabei helfen werden, schneller „ja“ zu neuen Erfahrungen zu sagen, selbst wenn Du dafür Deine Komfortzone verlassen musst.

Tipp #1 Du kannst nicht verlieren!

Vielleicht kannst auch Du Dich an einen Moment in Deiner Kindheit erinnern, in dem Du zum ersten Mal auf Skiern standest. Völlig furchtlos bist Du damals den schneebedeckten Berg hinunter gerast, obwohl Du das noch niemals vorher getan hast. Aber wie oft musste Deine Mutter Dich beim Essen bitten: „Probier‘ doch das mal!“. Aber Du wolltest trotzdem auf keinen Fall einen Bissen von diesem komischen neuen Gericht probieren. Du wusstest nicht, wie es schmecken würde und obwohl es wunderbar hätte schmecken können, war die Angst davor zu groß, etwas total Ungenießbares im Mund zu haben.

Und genau so handeln die meisten Menschen auch noch im erwachsenen Alter. Sie sagen lieber „nein“ zu etwas Neuem, da die Angst vor einer Enttäuschung, einem Misserfolg oder einem unangenehmen Erlebnis zu groß ist.

Doch Du kannst nicht verlieren! Immerhin wirst Du durch neue Erlebnisse in erster Linie reicher an Momenten und Erfahrungen. Diese hättest Du nicht gemacht, wenn Du Dich wieder für das Gleiche entschieden hättest wie bisher. Sogar Albert Einstein sagte einst: „Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat wohl noch nie etwas Neues ausprobiert.“ Und gleichzeitig verschiebst Du ganz selbstbewusst die Grenzen Deiner Komfortzone ein Stückchen weiter nach außen.

Damian beim Chines isch essen und Dinge ausprobieren, die ausserhalb seiner Komfortzone sind

Tipp #2 Du kannst das „ja“ sagen trainieren

Mit Der Angst vor Neuem bist Du nicht alleine. JEDER kennt dieses Gefühl und die meisten mögen es nicht sonderlich. Aber desto öfter Du Dich auf Neues einlässt, desto leichter wird es, mit diesem flauen Gefühl im Magen umzugehen. Irgendwann wirst Du bemerken, dass Dein Leben immer aufregender, spannender und lebenswerter wird und das Du Freude dabei hast, Dich in neue Erfahrungen zu stürzen. Denn letztlich ist das doch einer der Gründe, warum Du auf dieser Welt bist – um Erfahrungen zu machen. Sich außerhalb Deiner Komfortzone zu bewegen ist also eine Sache des Trainings.

Ich habe damals bei meiner Shanghai Reise eine Menge neues Essen ausprobiert. Nicht alles ist meinem Magen gut bekommen, aber ich habe eine neue Kultur kennengelernt. Noch heute erinnere ich mich immer gerne an viele besondere Momente, die ich dort erlebt habe.

Tipp #3 Beginne mit Kleinigkeiten

Zugegeben, eine Reise nach China ist mit sehr viel Neuem auf einmal verbunden. Du musst ja nicht in fremde Länder reisen, um andere Erfahrungen zu machen. Fang klein an! Bestelle zum Beispiel ein Gericht, was Du noch nie gegessen hast, wenn Du das nächste Mal essen gehst. Oder Du fährst morgen einfach Mal eine ganz andere Route zu Deiner Arbeit, als sonst. Es gibt unzählige Möglichkeiten, um aus dem Alltagstrott auszusteigen und frischen Wind in Dein Leben zu bringen. Du musst nur eine Entscheidung treffen und sie ergreifen!

Heute bin ich so unglaublich glücklich und dankbar dass ich mich sowohl dazu entschieden habe als jugendlicher nach Frankfurt zu fahren als auch nach China zu Reisen. Ich wünsche mir für Dich aus ganzem Herzen, dass auch Du den Mut aufbringst in Deinem Leben mutige Schritte zu gehen und Dich auf Abenteuer einzulassen. Aus diesem Grund habe ich Dir diese Podcastfolge aufgenommen. Hör mal rein!

Meine Message an Dich heißt heute: Raus aus der KomfortzoneMach´s einfach, denn Du bist viel größer als Du denkst!

GOGOGO und LEVEL UP YOUR LIFE!
Unterschrift Damian Richter schwarz

Ps: Schreibe mir unten einen Kommentar mit Deiner Idee, was Du heute Neues ausprobieren könntest! So können wir uns vielleicht gegenseitig dazu inspirieren, neue Wege zu gehen und somit gemeinsam wachsen.

Teile Wachstum, teile Glück! ????

HINWEIS: Klicke auf die Sidebar oder in der Mobile-Version auf “Share This” um diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen! So wirst auch Du zu einem Überbringer des Glücks im Leben anderer Menschen. 

Ähnliche Beiträge
Mindset

4 Tipps wie Deine Bestellung beim Universum garantiert klappt

Weiterlesen
Mindset

Warum Work Life Balance ein Trugschluss ist – Plus 3 magische Tipps, wie Du es besser machst

Weiterlesen
Mindset

Ein neues Zeitalter beginnt! 3 Wege, die Dich für das Informationszeitalter rüsten

Weiterlesen
  • >

    Pin It on Pinterest

    Share This