Schließen

Sich selbst coachen – geht das? 4 Tipps, wie Du zu Deinem eigenen Coach wirst!

coachen ist gut

Bist Du bereits die beste Version Deiner selbst? Holst Du schon das allerbeste aus Dir heraus? Bist Du in der Lage, Dich selbst zu coachen? Lebst Du bereits ein Leben mit…

  • …der körperlichen Fitness, die Du Dir wünschst?
  • …den Beziehungen, die Dein Leben zu 100% bereichern?
  • …dem Kontostand, den Du immer schon haben wolltest…
  • …und der Selbstliebe und dem Selbstvertrauen, die Dich zu einer Selbstbewusstseinsgranate werden lassen?

Oder fühlst auch Du hin und wieder, dass in einigen Lebensbereichen noch Luft nach oben ist?

Wenn ja, dann sage ich Dir eines: Hier bist Du am richtigen Ort! Denn die Tatsache, dass Du diesen Blog liest, zeigt mir, dass Du noch so viel mehr vom Leben erwartest, als Du jetzt gerade lebst. So viel mehr…

  • …Freude, damit Du jeden Tag voller Leichtigkeit durchs Leben tanzt,
  • …Spaß, damit Du niemals müde wirst, auf Deine Ziele zuzugehen,
  • …Reichtum, um in finanzieller Fülle zu leben,
  • …Liebe, um jeden Tag mit Herzklopfen aufzustehen und voller Dankbarkeit durch den Tag zu schweben,
  • …und Gesundheit, um so viel Energie zu haben, dass Du all Deine Projekte, Ziele, Träume und Visionen voller Motivation umsetzen kannst.

Wie Du es schaffst, Dich selbst zu coachen

Um aufs nächste Level in Deinem Leben zu kommen, braucht es bekanntlich einen Coach. Einen Coach, der Dich an die Hand nimmt. Jemand, der Dir zeigt, welche Schritte Du als nächstes gehen darfst, der Dich wieder aufrichtet, wenn Du am Boden liegst und Dir die nötige Ausrichtung gibt, um geradewegs in die beste Version Deines selbst hineinzuwachsen.

Einen Coach an seiner Seite zu haben ist der Schlüssel zum Erfolg in allen Lebensbereichen. Doch was wäre, wenn Du Dich heute zu Deinem eigenen Coach ausbilden könntest? Was wäre, wenn Du am Ende dieses Blogartikels die Fähigkeit besitzen würdest, Dich selbst zu coachen und Dich aus Deiner eigenen Kraft heraus, auf das nächste Level zu katapultieren. Und wenn Du ab heute die Gabe hättest, für Dich selber die richtige Person am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu sein.

Hört sich toll an? Dann bleib dran! Denn ich kann Dir eines sagen: Das geht! Du kannst Dich selbst coachen. Mach Dich also auf ein paar besondere Aha-Momente gefasst, denn am Ende dieses Blogartikels wirst Du die tiefe innere Gewissheit in Dir tragen, dass Du nun in der Lage bist, Dich selber über Dich hinauswachsen zu sehen. Gut oder gut?

Damian Richter Life School Logo

Die Grundlage um sich selbst erfolgreich zu coachen

Wer kennt Dich besser als Du selber? KEINER! Jedenfalls sollte man das meinen. Denn immerhin verbringst Du 24 Stunden am Tag mit Dir, teilst mit Dir jedes Geheimnis, kannst Deine eigenen Gedanken lesen und kannst so mit Dir mitfühlen, wie sonst keiner. Wahr oder wahr?

Die Sache ist nur: Die meisten kennen sich gar nicht so gut, wie sie es könnten. Und genau deshalb ist die Grundlage für Dich, als Dein eigener Coach, die Selbstbeobachtung. Die Selbstbeobachtung ist das Fundament auf dem wir alles errichten.

Beobachte Dich selber bis ins kleinste Detail. Behalte Dich, Deine Emotionen, Deine Gedanken und Gefühle im Blick und beobachte wachsam, was in Dir vorgeht.

Zwei Fragen für Deine beste Version

Sei aufmerksam, analysiere Dein Verhalten und stelle Dir immer wieder diese beiden Fragen:

#1 Wo stehe ich? 

Um Dich selbst coachen zu können, musst Du wissen, wo Du jetzt gerade im Leben stehst. Erst dann kannst Du herausfinden, welche Schritte notwendig sind, um dort hinzukommen, wo Du hin willst.

#2 Wo will ich hin?

Ohne Ziel kein Ankommen. Als Coach ist es Deine Aufgabe, Dich immer wieder neu auszurichten, neu zu justieren und das Ziel klar im Blick zu behalten. Das gilt auch für den Moment, in dem Du Dich selber coachst.

selber coachen

Was Du bei der Selbstbeobachtung beachten MUSST

Um Dich selbst coachen zu können, musst Du Dich zu allererst mal selbst beobachten. Und Selbstbeobachtung funktioniert ausschließlich dann, wenn Du es schafft, vollkommen ehrlich zu Dir selber zu sein. Was ich damit meine? Ich erkläre es Dir!

Wir Menschen neigen dazu, uns Geschichten zu erzählen. Geschichten warum…

  • …wir nicht anfangen können,
  • …etwas nicht funktioniert,
  • …wir nicht weitermachen können,
  • …wir heute doch keinen Sport machen können,
  • …es ok ist, wenn wir wieder mal bei McDonald’s halten,
  • …und und und…

Dein innerer Bodyguard

Wir Menschen sind wahre Meister darin, Geschichten, Ausreden oder Rechtfertigungen zu erfinden. Und das ist ganz normal. Denn wer Veränderung will, verlässt die Komfortzone. Wer die Komfortzone verlässt, begibt sich in unbekannte Situationen und all das, was unbekannt ist, macht uns erst einmal Angst. Da wir aber Angst generell vermeiden wollen, stellt sich in dem Moment, wo Du über Dich hinauswachsen willst, regelmäßig Dein innerer Bodyguard genau vor die Tür, die zu Deinem erfüllten Leben führen würde. Denn neue Wachstumsschritte sind unbekannt und in dem Unbekannten könnte ein potenzieller Schmerz auftauchen.

Du kennst diesen Inneren Bodyguard (auch bekannt als innerer Schweinehund), der Dich immer wieder davon abhält, all das zu tun, was Dir eigentlich so richtig gut tun würde? Keine Sorge! Selbst der lässt mit sich reden. Und wenn Du es richtig anstellst, dann kannst Du ihn sogar zu Deinem Freund machen! Wie das geht, das verrate ich Dir HIER!

Wichtig ist es also, beim Selbstcoaching zu 100% ehrlich zu Dir selber zu sein. Denn nur so kannst Du ein unverfälschtes Fundament an Selbstbeobachtungen aufbauen, was stark genug ist, um Dich schließlich auf das nächste Level in Deinem Leben zu tragen.

sich selber coachen macht glücklich

2 weitere Tipps, für ein erfolgreiches Selbstcoaching

#1 Denk daran, Dich selber wertzuschätzen!

Wenn Du dich auf die Reise des Wachstums begibst, ist eines ganz normal, dass Du auch einmal etwas nicht perfekt machst! Es werden Momente kommen, da…

  • …ist die Trägheit größer als die Motivation, ins Fitnessstudio zu gehen und Du bleibst einfach auf der Couch liegen,
  • …wirst Du nicht all die To Do´s schaffen, die Du Dir eigentlich vorgenommen hast,
  • …wirst Du die Kekse essen, auf die Du eigentlich verzichten wolltest,
  • …wirst Du nicht so durchziehen, wie Du Dir das vorgenommen hast.

Doch weißt Du was: auch das ist ganz normal. Sei genau in diesen Situationen Dein bester Freund. Sei der Coach, der Dir erklärt, wie wundervoll Du bist, erinnere Dich an all die Dinge, die Du bereits geschafft hast und richte Dich wieder auf. Richte Deinen Fokus neu aus und geh weiter!

Manchmal ist einfach die Luft raus. Dann brauchst Du eine Pause, um danach ausgeruht und fokussiert wieder voll durchstarten zu können. Dann heißt es, sich selbst zu coachen, indem Du die Verantwortung für Dein Leben übernimmst und die Akkus wieder auflädst. Wie das geht und was das mit einem kleinen roten Rasenmäher zu tun hat, verrate ich Dir HIER.

in der ruhe coachen

#2 Mach es Dir leichter!

Sich selber zu coachen ist herausfordernd. Doch es gibt immer Möglichkeiten, wie Du es Dir leichter machen kannst. Eine dieser Möglichkeiten könnte schon bald in Deinem Briefkasten liegen. Denn mein erstes Buch GO! ist jetzt erhältlich.

  • GO! nimmt Dich an die Hand, wenn Du mal nicht weiter weißt.
  • GO! stellt Dir die richtigen Fragen zur richtigen Zeit, motiviert Dich in Momenten, in denen alles in Dir aufgeben will und bleibt unerschütterlich an Deiner Seite.
  • GO! Ist ein Startschuss in Dein neues Leben und Du kannst es Dir jetzt HIER sichern!

Wenn Du wissen willst, wie Du es schaffst, dauerhaft am Ball zu bleiben, stetig einen Folgetermin mit Dir selber zu vereinbaren und wie Du Dich selber unerschütterlich machst, dann höre Dir DIESE PODCASTFOLGE an!

Und jetzt sage ich: GOGOGO und Level up your Life!

Dein Damian

Unterschrift Damian Richter schwarz

PS: Was war Deine größte Erkenntnis aus diesem Artikel? Was konntest Du für Dich mitnehmen? Teile es hier mit mir in den Kommentaren!

Teile Wachstum, teile Glück! ????

HINWEIS: Klicke auf die Sidebar oder in der Mobile-Version auf “Share This” um diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen! So wirst auch Du zu einem Überbringer des Glücks im Leben anderer Menschen. 

Ähnliche Beiträge
Coaching

Du willst Deine Sichtbarkeit erhöhen? 3 Geheimtipps, die Du kennen musst

Weiterlesen
Coaching

Expertise gesucht? Du bist ein Experte – Du weißt es nur noch nicht!

Weiterlesen
Coaching

Coachingausbildung ist nicht gleich Coachingausbildung – 3 Dinge, die nicht fehlen dürfen

Weiterlesen
    • Hallo lieber Steffen! Ich danke Dir für dieses sensationelle Feedback und freue mich riesig, dass dieser Blog Dich so sehr inspiriert! Ganz liebe Grüße aus Gifhorn zu Dir, lieber Steffen!

  • >

    Pin It on Pinterest

    Share This