Schließen

Verlustangst verstehen und loslassen – 3 Tipps, die Dir sofort helfen

Tipps gegen Verlustangst

Wenn es Dir so geht wie den meisten Menschen, dann holt Dich immer wieder diese Angst vor Verlust ein. Diese Verlustangst davor, Dein Geld, Deinen Job, Deinen Partner oder Deine Partnerin zu verlieren und plötzlich verloren in der Luft zu hängen. Davor, dass der Moment kommt, an dem das Leben einmal ausholt, auf irgendeine Art und Weise zuschlägt und Du plötzlich den Boden unter den Füßen verlierst. Du sehnst Dich nach Sicherheit und wünschst Dir nichts sehnlicher als diese tiefe innere Gewissheit in Dir drinnen, dass…

  • …Du einen Partner oder eine Partnerin hast, die Dich weder betrügt noch verlässt,
  • …die Projekte, die Du umsetzt durch die Decke gehen,
  • …Du Deinen Arbeitsplatz behältst und eher befördert als gekündigt wirst,
  • …der Urlaub, den Du gebucht hast, genauso entspannt sein wird, wie Du es Dir wünschst,
  • …Du für immer gesund bleibst,
  • …und dass die Entscheidungen, die Du triffst, die Richtigen sind?

Doch diese Sicherheit will sich einfach nicht einstellen. Stattdessen bahnen sich diese beklemmende Verlustangst und diese schreckliche Unsicherheit immer wieder ihren Weg an die Oberfläche und lähmen Dich.

Wie würde es sich anfühlen, wenn Du diese Verlustangst loslassen könntest? Wenn sie einfach von Dir abfließen würde, und Du Dich plötzlich leicht und frei fühlen würdest? Klingt gut? Dann bleib unbedingt dran, denn in diesem Artikel erkläre ich Dir, was Du brauchst, um Deine Verlustangst loszulassen.

Warum Du Verlustangst hast

Wenn Du Angst davor hast Deinen Partner, Deine Partnerin, Dein Haus, Deinen Arbeitsplatz, Dein Geld, e.t.c.… zu verlieren, bist du ununterbrochen abhängig von Dingen im Außen. Denn diese Verlustangst davor, zum Beispiel Deinen Job zu verlieren, bedeutet, dass Du Dich unsicher fühlst, sobald Du Deinen Job nicht mehr hast. Du machst Dein Gefühl von Sicherheit also davon abhängig, Deinen Arbeitsplatz zu haben.

Doch wenn Du Sicherheit im Außen suchst, wirst Du immer abhängig bleiben von allem, was um dich herum passiert. Denn wenn Du Dich nur dann sicher fühlst, wenn Du Die Gewissheit in Dir hast, dass Dein Chef Dich nicht kündigt, bist du immer abhängig von Deinem Chef, der Dir zeigen oder sagen muss, dass er Dich nicht kündigt. Wahr oder wahr?

Genauso ist es bei deinem Partner. Wenn Du Dich immer nur dann sicher fühlst, wenn Dein Partner Dir zeigt, dass er Dich niemals verlassen wird, dann bist Du abhängig davon, was Dein Partner zu Dir sagt, damit Du Dich sicher fühlst. Doch wie willst Du jemals glücklich sein, wenn Dein Glück und Deine Sicherheit von all den äußeren Faktoren abhängen, die um dich herum passieren? Stimmt, das geht gar nicht!

Doch keine Sorge, Du bist nicht alleine damit, dass Du Dir genau das manchmal wünschst. Und genau aus diesem Grund gibt es diesen Blog. Denn wenn es Dir so geht wie den meisten Menschen, dann ist es auch für Dich an der Zeit, die Fesseln der Abhängigkeit ein für alle Mal zu sprengen und Deine Sicherheit in Dir selbst zu finden. Ja, du hast richtig gehört…in Dir! Bist du bereit? Dann lass uns loslegen!

Warum Du Deine Verlustangst unbedingt loslassen solltest!

Ist es möglich, dass Du jemals den Geschmack einer Erdbeere auf Deiner Zunge schmecken wirst, wenn Du ausschließlich Bananen isst? Mit Sicherheit nicht! Immerhin kann sich ja nichts verändern, wenn Du alles genauso machst, wie Du es immer machst. Wahr oder wahr?

Genauso ist es mit Deiner Angst davor, etwas zu verlieren. Wenn Du Verlustangst hast, bedeutet das im Umkehrschluss, dass Du Dir wünschst, dass alles so bleibt wie bisher. Doch wie sollst Du in Deinem Leben jemals…

  • …ein gefülltes Bankkonto,
  • …eine herausragende Beziehung,
  • …vollkommene Gesundheit,
  • …unfassbar viel Lebensfreude,
  • …bedingungslose Liebe
  • …und wahres Glück erfahren,
Damian Richter Life School Logo

…wenn alles so bleibt, wie es jetzt ist und Du immer so weitermachst wie bisher? Das ist nicht möglich! Vielleicht kennst auch Du das Zitat von Einstein, der sagte: „Immer das Gleiche zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten, ist die Definition von Wahnsinn!“ Und er hatte damit natürlich vollkommen recht. Immerhin kannst Du erst dann den Geschmack von Erdbeeren haben, wenn Du Mal die Bananen zur Seite legst und Erdbeeren isst. Wahr oder wahr?

Es ist also die Angst vor Verlust, die Dich davon abhält, Deine wahre Größe zu leben, Dein volles Potenzial zu entfalten, Deine Flügel auszubreiten, Deine Geschichte zu schreiben, Deinen Weg zu gehen und in Deine kraftvollste Version hineinzuwachsen.

Doch was nun? Was ist die Lösung?

Erkenne Deine Großartigkeit und befreie Dich von der Verlustangst

Stell Dir einmal vor Du wüsstest genau, was Du alles kannst und was Du nicht kannst. Du würdest Deine Fähigkeiten kennen, wüsstest Bescheid über Deine Kompetenzen und hättest die tiefe innere Gewissheit in Dir, dass jeder Chef, der Dich in seinem Team hat, sich glücklich schätzen kann. Hättest Du dann noch Angst davor, gekündigt zu werden? Mit Sicherheit nicht! Denn wenn Du tatsächlich gekündigt werden würdest, hättest Du das Zeug dazu, mit Leichtigkeit einen neuen Job zu finden oder noch besser: einfach Dein eigenes Ding zu machen. Wahr oder wahr?

Es ist an der Zeit zu erkennen, dass Du großartig bist! Und es ist an der Zeit Dir Deiner selbst bewusst zu werden. Denn wenn Du Dich ganz genau kennst und weißt, zu was Du in der Lage bist, dann kommt die Sicherheit aus Dir heraus und alles was im Außen passiert, hat keinen Einfluss darauf, ob Du Dich sicher fühlst oder nicht.

Deine Aufgabe ist es, Sicherheit im tiefsten Deines Inneren zu fühlen und vertrauen in Dich und Deine Fähigkeiten zu gewinnen. Denn wenn Du das schaffst, bist Du frei.Werde zu der Person, die im größten Chaos Ruhe bewahrt! Mehr dazu erfährst du nicht nur in diesem Blogbeitrag, sondern auch in meinem neuen Buch GO!, welches gerade rausgekommen ist. In diesem Video kannst Du Dir unsere interne Launch-Party ansehen. Und das Buch bekommst Du gratis hier.

meditation gegen Verlustangst, um das Innere zu stärken

3 Tipps, wie Du Dich von Verlustangst befreist und Sicherheit in Deinem Inneren findest

#1 Mache Fehler und lerne aus ihnen

Es gab einen Moment in meinem Leben, da habe ich jemandem vertraut, der mich am Ende mit 8,35 Millionen Euro Schulden zurückgelassen hat. Zwei Jahre später hatte ich meine Schulden beglichen und war finanziell frei. Heute bin ich unfassbar dankbar für diese Erfahrung, denn ich weiß: was auch immer passiert, ich  kann damit umgehen. Ich weiß das, weil ich genau das bereits einmal getan habe.

Ich lade Dich dazu ein Dir bewusst zu machen, wie oft Du…

  • …bereits aus Deinen Fehlern gelernt hast,
  • …wieder aufgestanden bist,
  • …weiter gemacht hast,
  • …und aus dem Nichts etwas erschaffen hast.

#2 Schreibe ein Erfolgsjournal

Halte all Deine Erfolge in einem kleinen Büchlein fest. So wirst Du sie nicht vergessen und kannst immer dann, wenn Du wieder das Gefühl hast nicht stark genug zu sein, darauf zurückgreifen. Denn manchmal sind wir genau in den Situationen, in denen wir es am meisten bräuchten, nicht fähig, uns all die Erfolge in unser Gedächtnis zu rufen.

trust - Verlustangst - Hab Vertrauen ins Leben

#3 Wenn Du es überlebst, ist doch alles gut!

Mach Dir bewusst, dass all die möglichen Szenarien nur in Deinem Kopf stattfinden. Die meisten Dramen kreieren wir nur in unseren Gedanken. Sei ein Ultrarealist und sieh die Dinge so, wie sie sind. Rede sie nicht schön, dramatisiere sie aber auch nicht. Das raubt Dir nur Energie! Wahr oder wahr?

Aus Fehler lernen ohne Verlustangst

Ich hoffe, das hat Dir etwas geholfen, Deine Verlustangst Mal aus einer etwas anderen Perspektive zu betrachten. In diesem Video habe ich nochmal die wichtigste Punkte im Umgang mit Verlustangst für Dich zusammengefasst. Solltest Du doch eine etwas größere Herausforderung dabei haben, lade ich Dich herzlich zu einem gratis Coaching Gespräch ein. Sichere Dir einfach hier über diesen Link einen Termin.

Ich wünsche Dir einen fantastischen Tag,

Unterschrift Damian Richter schwarz

PS: Was ist Deine Größe Erkenntnis aus diesem Artikel? Was konntest Du aus diesem Blogbeitrag für Dich mitnehmen? Teile es hier mit mir in den Kommentaren!

Teile Wachstum, teile Glück! ????

HINWEIS: Klicke auf die Sidebar oder in der Mobile-Version auf “Share This” um diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen! So wirst auch Du zu einem Überbringer des Glücks im Leben anderer Menschen. 

Ähnliche Beiträge
Mindset

4 Tipps wie Deine Bestellung beim Universum garantiert klappt

Weiterlesen
Mindset

Warum Work Life Balance ein Trugschluss ist – Plus 3 magische Tipps, wie Du es besser machst

Weiterlesen
Mindset

Ein neues Zeitalter beginnt! 3 Wege, die Dich für das Informationszeitalter rüsten

Weiterlesen
  • Vielen Dank für diesen tollen Beitrag.
    Meine größte Erkenntnis daraus.
    Mir meine Erfolge, auch die kleinen in meinem Leben bewusst zu machen, auch „Fehler“ als Erfolge zu sehen wenn ich dabei etwas gelernt habe. Die Frage: “ Habe ich es überlebt?“
    Prima, dann sei das nächste Mal gleich mutiger und lasse früher los und du kannst dir all die kleinen und großen Dramen in deinem Leben sparen oder zumindest minimieren.

    • Liebe Margit! Ich danke Dir für Deinen Kommentar und dafür, dass Du Deine Erkenntnisse hier teilst. Du bist spitze und das, was Du aus diesem Blogartikel mitgenommen hast, ist sensationell! Ganz liebe Grüße zu Dir!

  • Lieber Damian,
    vielen Dank für diesen Artikel und so viele weitere…
    Ich vermisse hier den Daumen hoch Button… manchmal fällt mir nichts ein, was ich in Form eines Textes von mir geben möchte, ein Daumen hoch ist mir dann lieber… nur so als Idee 😉

    • Liebe Janine! Ich danke Dir für Deinen Impuls 🙂 Ich freue mich riesig über Deinen ehrlichen und herzlichen Kommentar und es ist mir eine Ehre, dass Du Dich nun doch entschieden hast, ein Feedback in Form von Worten zu schreiben! Danke Danke Danke!

  • >

    Pin It on Pinterest

    Share This