Schließen

Wie Visualisierung wirklich funktioniert – 4 Schritte vom Traum zur Realität

4 Tipps zur Visualisierung

Hat Dir schon einmal jemand gesagt, wie unglaublich wertvoll Deine Vorstellungskraft ist? Wenn nicht, dann ist es heute soweit, denn in diesem Blogartikel werde ich Dir erklären, dass Deine Vorstellungskraft die Basis für die Technik der Visualisierung ist, und damit eine der wertvollsten Fähigkeiten, die Du besitzt! Und das solltest Du auch nie wieder vergessen. Warum? Das erfährst Du jetzt!

Walt Disney hat einmal gesagt „Alles, was Du Dir vorstellen kannst, kannst Du auch erreichen!“ und wenn wir uns einmal vor Augen führen, was für ein riesiges Imperium dieser Mensch erschaffen hat, können wir davon ausgehen, dass er weiß, wovon er spricht. Wahr oder wahr?

Mehr als nur eine blühende Fantasie

Die meisten Menschen unterschätzen die Kraft ihrer Vorstellungskraft und haben keine Ahnung davon, was für ein kraftvolles Tool diese Fähigkeit eigentlich ist. Aber was kann diese Vorstellungskraft denn eigentlich? Mit Deiner Vorstellungskraft kannst Du ganz gezielt Dinge, Situationen, Eigenschaften oder Gefühle erschaffen, die sich später in Deinem Leben manifestieren. Das bedeutet, Visualisierung ist das gezielte Anwenden Deiner Vorstellungskraft, damit das, was Du Dir vorstellst in Deinem Leben zur Realität wird.

Wie funktioniert Visualisierung?

Auf meinen Seminaren sage ich meinen Teilnehmern immer wieder „Gedanken sind wirkende Kräfte“. Denn unsere Gedanken erzeugen unsere Emotionen. Wenn Du an all die Dinge denkst, die Dich glücklich machen, fühlst Du das Gefühl des Glücks in Dir. Wahr oder wahr? Du musst lächeln.

Deine Wirbelsäule richtet sich wie von Zauberhand auf. Du fühlst Dich kraftvoll und beschwingt. Wohingegen, wenn Du an die Dinge denkst, die Dich traurig machen, Dich vielleicht klein, verloren oder unwohl fühlst.

Je nachdem, worauf Du Deinen Fokus legst, wirst Du Dich eher gut oder weniger gut fühlen, denn Deine Gedanken sind der Ursprung Deiner Emotionen. Deine Emotionen sind im Anschluss dafür verantwortlich, welche Schwingungen Du nach außen sendest. Und ähnlich, wie bei einem Radiosender, erfährst Du Resonanz immer auf der Frequenz, auf der Du aussendest.

Wenn Du Wut, Trauer, Sorgen und Misstrauen in Dir trägst, sendest Du Schwingungen aus, die Dich im Außen all das erleben lassen, was Du in dem Moment in Dir drinnen fühlst. Wenn Du Freude, Dankbarkeit, Liebe und Vertrauen in Dir trägst, wirst Du auch genau das empfangen.

Vom Gedanken zur Schwingung

Du willst noch mehr über die Kraft Deiner Gedanken und Deiner Schwingungen erfahren? Dann ist der letzte Blogartikel genau das richtige für Dich. Denn in diesem Artikel erkläre ich Dir genau, was es mit der Kunst der Manifestation auf sich hat und wie Du in Deinem Leben erfolgreich manifestierst.

Wenn Du mehr über eine der effektivsten Manifestations- und Visualisierungs-Techniken erfahren, oder diese sogar erlernen möchtest, dann schau Dir unbedingt den VAK-Prozess an.

Der Gedanke ist der Ursprung einer jeden Schwingung, die Du aussendest. Und genau aus diesem Grund ist das Tool der Visualisierung so unglaublich kraftvoll. Denn in dem Moment, wo Du Immer wieder bewusst an das denkst, was Du in Deinem Leben erschaffen willst, öffnest Du die Tore für all die Wunder, die auf Dich warten und die Dir genau diesen Wunsch erfüllen wollen.

Was brauche ich für eine erfolgreiche Visualisierung?

Um eine erfolgreiche Visualisierung durchzuführen, musst Du Dir im ersten Schritt ganz bewusst darüber sein, was Du in Deinem Leben erschaffen willst. Es geht nicht darum, was Du nicht willst, sondern ausschließlich darum, was Du willst. Das solltest Du so klar und präzise wie möglich wissen.

Vielleicht erkennst Du den Unterschied zwischen der Anweisung…

  • „Stelle Dir einmal vor, Du stehst auf einer Blumenwiese

…oder…

  • „Stell Dir einmal vor, Du stehst barfuß auf einer taufrischen Blumenwiese. Du fühlst die weiche Erde unter Deinen Füßen, das nasse Gras auf Deiner Haut und riechst den frischen, erdigen Blumenduft, der durch einen sanften Windhauch an Deine Nase getragen wird.“

Egal wie genau Du Dir eine Situation schon vorgestellt hast – Du kannst sie Dir IMMER noch genauer vorstellen! Denn Deiner Vorstellungskraft sind nur die Grenzen gesetzt, die Du selber erschaffst.

Um eine kraftvolle Visualisierung durchzuführen, bist Du eingeladen, Dir das, was Du in Dein Leben ziehen willst, ganz genau vorzustellen. Mit jeder Menge Details und so, als ob es bereits wahr wäre und Du es mit all Deinen Sinnen erleben könntest. Denn in dem Moment, in dem Du das tust, mobilisierst Du Kräfte in Dir, die Du Dir momentan womöglich noch nicht einmal vorstellen kannst.

4 Schritte für Deine erfolgreich Visualisierung

Visualisierung aufschreiben

Schritt #1

Formuliere Dein Ziel klar und präzise.

Ich weiß, ein Ziel wirklich präzise zu formulieren ist manchmal eine Herausforderung. Aus diesem Grund habe ich hier einen Blogbeitrag für Dich vorbereitet, in dem ich Dir einen Leitfaden an die Hand gebe! Dort findest Du die 10 goldenen Regeln der Zielformulierung Schritt für Schritt aufgelistet, die Dir den Start in Deine Visualisierung erleichtern.

Visualisierung

Schritt #2

Aktiviere Deine Vorstellungskraft.

Die Essenz der Visualisierung ist, dass Du Dich mit Deiner Vorstellungskraft so in Deinen Wunsch/in Dein Ziel hinein fühlst, als ob es bereits Deine Realität wäre. Das bedeutet, dass Du Deine Vorstellung ganz bewusst wahrnimmst. Was siehst Du? Was kannst Du hören? Was riechst Du? Was schmeckst Du? Wo befindest Du Dich?

Dankbarkeit bei der Visualisierung

Schritt #3

Sei schon jetzt dankbar.

Dankbarkeit ist ein unglaublich machtvolles Gefühl. Wenn Du dankbar dafür bist, dass Du genau das erlebst, was Du Dir wünschst, haben Zweifel, Trauer oder Ungeduld keinen Platz mehr. Wer wahrhaftige Dankbarkeit für etwas empfindet, hat eine unglaublich hohe Schwingung und ist damit geradezu ein Magnet für Wunder in seinem Leben!

Entspannte Visualisierung

Schritt #4

Vertraue und entspanne Dich!

Durftest Du als Kind zu Weihnachten auch immer wieder Wunschzettel an Den Weihnachtsmann oder das Christkind schreiben? Nachdem die Wünsche aufgelistet waren, lag plötzlich eine Spannung im Raum, denn die rätselhafte Magie hinter dem Weihnachtszauber wirft so viele Fragen auf. Wer holt den Zettel? Woher kommen die Geschenke? Werden wirklich alle meine Wünsche erfüllt? Und wann ist es endlich soweit?

Genauso ist es auch bei der Visualisierung. Jedes Mal, wenn Du Visualisierung gezielt einsetzt, schreibst Du quasi einen Wunschzettel. Und dass Du Dich daraufhin fragst:

  • Funktioniert das wirklich?
  • Wie wird mein Wunsch denn jetzt Realität?
  • Und WANN ist es endlich soweit???

…ist ganz normal!

Doch wie etwas passiert, kann Dir keiner beantworten. Sicher ist nur: Wenn Du dranbleibst, wird etwas in Deinem Leben passieren und Weihnachten kommt bestimmt. Wichtig ist, dass Du unerschütterlich dranbleibst und vertraust!

Das waren meine Tipps für Dich, wie Du Deine Vorstellungskraft zu einer absoluten Superkraft machst.

Und jetzt bleibt mir nur noch zu sagen: GOGOGO und LEVEL UP YOUR LIFE!

Unterschrift Damian Richter schwarz

Ps.: Was hast Du aus diesem Blogartikel mitgenommen? Was ist Deine größte Erkenntnis? Teile sie hier in den Kommentaren!

Teile Wachstum, teile Glück! ????

HINWEIS: Klicke auf die Sidebar oder in der Mobile-Version auf “Share This” um diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen! So wirst auch Du zu einem Überbringer des Glücks im Leben anderer Menschen. 

Ähnliche Beiträge
Mindset

4 Tipps wie Deine Bestellung beim Universum garantiert klappt

Weiterlesen
Mindset

Warum Work Life Balance ein Trugschluss ist – Plus 3 magische Tipps, wie Du es besser machst

Weiterlesen
Mindset

Ein neues Zeitalter beginnt! 3 Wege, die Dich für das Informationszeitalter rüsten

Weiterlesen
>

Pin It on Pinterest

Share This