Schließen

Hilfe, mein Umfeld raubt mir meine Energie! 2 Wege, wie Du Dich abgrenzt

Damian Richter Life School Logo

Hast Du Dich schon einmal mit einem Menschen unterhalten und Dich danach so richtig müde, schlecht gelaunt oder klein gefühlt? Hast Du Deine Ideen und Deine Visionen schon einmal voller Vertrauen mit Menschen geteilt, die Dir im nächsten Moment den Wind aus den Segeln genommen haben? Was vorher noch pure Euphorie war, wurde von Deinem Umfeld in Zweifel verwandelt und anstatt weiter große Pläne zu schmieden, hast Du den Kopf hängen gelassen.

Wenn Du diese Situationen kennst, dann wirst Du in den nächsten 3 Minuten jede Menge Klickmomente erleben. Ich werde Dir Dinge verraten, die Du zuvor noch nie gehört hast. Zum Beispiel, dass Du eine Kastanie bist. Hast Du das schon gewusst? Warum das so ist und warum es Dein ganzes Leben verändern kann, wenn Du über Dein Kastanien-Dasein Bescheid weißt, verrate ich Dir jetzt! Bist Du schon gespannt?

Du bist eine Kastanie! Hast Du das gewusst?

Eines Mal vorneweg: eine Kastanie zu sein ist großartig, denn eine Kastanie ist pures Potenzial. Sie wächst heran und fällt eines Tages vom Baum, mit der Absicht sich in warme, weiche Erde hineinzulegen und selbst zu einem wunderschönen Kastanienbaum heranzuwachsen. Und genau so ist es auch bei Dir. Denn auch Du bist ein großartiges Individuum, was heranwachsen durfte, um irgendwann sein ganzes Potenzial zu entfalten. Die Momente, in denen Dir Ideen geschenkt werden und Du voller Elan die außergewöhnlichsten Projekte schmiedest, sind die Momente, in denen Du Dich als Kastanie vom Baum fallen lässt und bereit bist, Dein eigenes Potenzial zu entfalten.

Doch die Wahrheit ist: Die Kastanie kann noch so sensationell sein – wenn sie am Ende nicht auf fruchtbaren Boden fällt, sich also nicht im richtigen Umfeld befindet, wird sie niemals zu einem blühenden Baum heranwachsen. Wahr oder wahr?

Der Straßenrand ist nicht das richtige Umfeld für Wachstum

Und genau so ist es mit den meisten Kastanien auf dieser Welt. Die meisten Menschen haben wunderbare Ideen, kraftvolle Visionen und großartige Pläne. Doch ähnlich wie eine Kastanie, die auf Beton fällt und von einem LKW unachtsam überfahren wird, werden diese Menschen von ihrem Umfeld eingeschränkt, ihre Ideen werden mies geredet und das Strahlen in ihren Augen erlischt mit jedem Wort ihrer Mitmenschen ein bisschen mehr. Genau das ist der Grund, warum die meisten großartigen Ideen in der Luft verpuffen, bevor sie sich verwirklichen, warum so viele großartige Träume nie gelebt, wahrhaftige Wünsche einfach vergessen und Visionen niemals Wirklichkeit werden.

Umfeld

Von der Kastanie zum kraftvollen Baum – im richtigen Umfeld

Vielleicht kennst auch Du genau solche Situationen. Vielleicht spürst auch Du das Potenzial, was in Dir steckt. Vielleicht fühlst auch Du die Kraft Deiner Visionen, wenn Du daran denkst, was Du alles gerne aus ganzem Herzen erschaffen würdest. Vielleicht willst auch Du außergewöhnliche Wege gehen, um außergewöhnliche Ziele zu erreichen. Doch immer dann, wenn du Deine Visionen mit jemandem teilst, den nächsten Schritt gehst oder Dein Potenzial lebst, hält Dein Umfeld Dich auf irgendeine Art und Weise zurück. Wenn ja, dann kann ich Dir eines mit Sicherheit sagen: Dieser Blogartikel ist das Ende all solcher Erfahrungen. Denn heute verrate ich Dir ein paar Tipps und Tricks, wie Du in Zukunft Deinen Weg kraftvoll gehst, Dich von einem destruktiven Umfeld abgrenzt und als schillernde Kastanie zu einem kraftvollen Baum heranwächst.

Die Kastanie im fruchtbaren Boden – das perfekte Umfeld für Wachstum

Wünscht sich nicht jeder Menschen ein Umfeld, dass an ihn glaubt? Mit Sicherheit! Immerhin hat ja auch jede Kastanie tief in sich das Bedürfnis zu einem großen Baum heranzuwachsen. Wenn eine Kastanie auf fruchtbaren Boden fällt, kann sie das volle Potenzial entfalten, was in ihr steckt. Stell Dir einmal vor, Du hättest eine verrückte Idee – einen Gedanken, der so groß ist, dass Du selber noch gar nicht so ganz daran glaubst, diese Idee auch wirklich umsetzen zu können. Doch irgendeine Stimme in Dir ruft „Mach das, das könnte richtig geil werden“. Und schließlich wagst Du es, Deine Gedanken mit Deinem Umfeld zu teilen. Anstatt Dich Träumer zu nennen, Dir zu erklären, dass all das nicht möglich ist und Deine Idee wie hungrige Geier einfach in der Luft zu zerrupfen, hören diese Freunde Dir aufmerksam zu. Mit jedem Wort, was Du sagst, beginnen ihre Augen mehr und mehr zu strahlen und Du fühlst, wie Dein Enthusiasmus auf sie überspringt. Ermutigt durch ihre Begeisterung wird Deine Stimme kraftvoller und schließlich kreiert ihr gemeinsam Möglichkeiten, wie diese Vision Wirklichkeit werden könnte.

Würde sich das toll anfühlen? MIT SICHERHEIT! Aus diesem Grund habe ich heute zwei magische Tipps für Dich parat, die dazu beitragen werden, dass Du als Kastanie in Zukunft Dein ganzes Potenzial entfalten kannst. Gut oder gut?

Umfeld

#1 Übernimm die Verantwortung!

Es klingt hart, ich weiß, doch es ist die Wahrheit. Du, nur Du alleine bist verantwortlich für Dein Leben. Wenn Dein Umfeld Dich klein hält, dann gibt es nur eine einzige Möglichkeit: verabschiede Dich dankbar von diesem Umfeld, das Dich bisher auf Deinem Weg zurückgehalten hat und finde Menschen, die Dich ab jetzt begleiten dürfen. Es liegt ganz alleine bei Dir! Ganz egal, ob Familie, Freunde, Arbeitskollegen, Partner oder Partnerin. Schluss endlich liegt es immer an uns, mit welchen Menschen wir unsere Zeit verbringen und mit welchen Menschen wir unsere Träume teilen.

Damit meine ich natürlich nicht, dass Du Deine Familie in die Wüste schicken sollst. Doch Du hast die Macht. Entscheide Du, wer tagtäglich in Deinem Leben mitzureden hat und sei es Dir selber Wert, die Tür für Menschen in Deinem Leben zu öffnen, die Deine Größe und Deine Stärke fördern, anstatt Dich klein zu halten. Jemand, der Dich klein hält, glaubt nicht an Dich und unterschätzt Dein Potenzial. Beweise diesen Menschen und Dir selbst, dass sie falsch liegen und dass ihre Wahrheit nicht deine ist.

Umfeld

#2 „Ich achte Dich, ich respektiere Dich, und es ist mir scheiß egal, was Du von mir denkst!“

Manche Dinge kannst Du ändern, manche Dinge eben nicht. Vielleicht hast auch Du schon einmal die Erfahrung gemacht, dass Deine Visionen aus Dir herausgesprudelt sind und Du Dich einer Person geöffnet hast, die am Ende gefühlt mit dem Presslufthammer auf all Deinen Worten herumgehämmert hat. Wenn ja, dann kann ich Dir eines mit tiefer Gewissheit sagen: „That´s life“. Vielleicht hast Du diese Person in einem blöden Moment erwischt oder sie ist einfach nicht offen für Gespräche wie diese.

Doch auch das ist kein Drama, immerhin muss man ja nicht immer mit jedem alles teilen. Manche Dinge sind bei anderen Personen einfach besser aufgehoben und nicht für alle Ohren bestimmt. Nicht wahr? Doch was tut man dann gegen dieses komische Gefühl, nachdem Der Presslufthammer über einen drüber gewalzt ist?

Auch dafür gibt es eine Lösung. Denke Dir das nächste Mal doch einfach die folgenden Worte: „Ich achte Dich, ich respektiere Dich und es ist mir scheiß egal, was Du von mir denkst“. Du wirst merken, wie dieser Satz eine wohltuende Wärme in Dir ausbreiten lassen wird und Du Dich innerhalb kurzer Zeit wie neugeboren fühlst.

Abschließend kann ich Dir eines mit Sicherheit sagen: Das Potenzial in Dir kann keiner zerstören. Der Einzige, der Dich klein halten kann, bist Du selber. Keiner kann Dir ein schlechtes Gefühl geben, wenn Du es nicht erlaubst und Du darfst es Dir selbst wert sein, Dich mit Menschen zu umgeben, die Dich in Deinem Potenzial bestärken!

Umfeld

Alles liebe,

Unterschrift Damian Richter schwarz

PS: Was ist Deine größte Erkenntnis aus diesem Blogartikel? Teile sie hier in den Kommentaren!

Teile Wachstum, teile Glück! ????

HINWEIS: Klicke auf die Sidebar oder in der Mobile-Version auf “Share This” um diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen! So wirst auch Du zu einem Überbringer des Glücks im Leben anderer Menschen. 

Ähnliche Beiträge
Mindset

Frühjahrsputz next Level! 6 Wege, wie Du noch nie ausgemistet hast

Weiterlesen
Mindset

Blöder Lockdown! 4 Tipps, wie du trotz Homeoffice und Einsamkeit motiviert in den Tag startest

Weiterlesen
Mindset

Mit Veränderung umgehen! 4 Tipps, wie es leichter geht

Weiterlesen
>

Pin It on Pinterest

Share This
X