Schließen

Warum Dein Sabotier dein Leben zerstört und 3 Tipps, wie Du das sofort änderst

Hast Du schon einmal etwas vom Sabotier gehört? Wenn nicht dann würde ich an Deiner Stelle hier UNBEDINGT dran bleiben und weiter lesen. Denn in den nächsten 3 Minuten erfährst Du nicht nur, warum Du schon immer ein Haustier namens Sabotier hattest und es auch Dein ganzes Leben lang haben wirst, sondern auch, warum dieses Sabotier lieber Dein Traumleben als Deinen Paketboten zerkratzt und wie Du es in Zukunft zähmen kannst. 

Das Sabotier, Dein ständiger Begleiter

Vielleicht kennst Du Momente, in denen Du eigentlich gerne etwas tun wollen würdest, doch aus irgendeinem Grund machst Du es dann doch nicht. Du würdest gerne Joggen gehen, doch am Ende des Tages liegen Deine Sportsachen noch immer unbenutzt in Deinem Schrank. Du nimmst Dir vor, früher aufzustehen, doch wenn der Wecker klingelt, bleibst Du doch im Bett liegen. Deine Stimme ruft Dich zu einem Workshop, einem Seminar oder einer Ausbildung, doch aus irgendeinem Grund meldest Du Dich doch nicht an. Oder Dein Herz will diese unglaublich attraktive junge Frau an der Theke ansprechen, doch schlussendlich tust Du es nicht.

Warum das so ist, ist für die meisten Menschen ein riesengroßes Mysterium. Natürlich können wir uns tausend Geschichten erzählen und in unserem Kopf Gedanken spinnen, die uns plausibel erklären, warum es richtig war, dies und das nicht durchzuziehen. Doch am Ende ist das alles nur eines: Sabotage!

Bereit, das Sabotier zu zähmen?

Denn die Wahrheit ist: Wenn Du etwas wirklich willst, dann findest Du immer einen Weg. Und genau das wirst Du in Zukunft tun. Du wirst in Zukunft Lösungen finden, anstatt Geschichten zu erfinden. Denn Du wirst am Ende dieses Blogartikels einer der wenigen Menschen auf dieser Welt sein, die mit Vollgas ihren Weg gehen, sich nicht von ihren Vorhaben abbringen lassen, den Sport durchziehen, morgens als erstes wach sind, große Entscheidungen mit Leichtigkeit treffen und ihr Leben mit jedem weiteren Tag auf ein neues Level heben. Denn heute verrate ich Dir, wie Du Dein Sabotier zähmst und es zu Deinem Mitstreiter machst, anstatt ihm die Macht über Dein Leben zu überlassen. Gut oder gut?

Leicht ist es, dem Sabotier zu gehorchen

Kennst Du Momente, in denen Du genau weißt, dass Du eigentlich etwas in Deinem Leben verändern solltest, neue Gewohnheiten etablieren solltest, eine große Entscheidung treffen solltest… doch Du machst es einfach nicht? Wenn ja, dann bist Du nicht alleine. Denn genau so geht es den allermeisten Menschen. Leicht ist es in diesen Momenten, Ausreden zu finden, sich Geschichten zu erzählen und sich selber zu erklären, warum man das, was man sich eigentlich vorgenommen hat, nicht erreichen kann. 

Doch die Wahrheit ist: Die einzige Möglichkeit, wie sich etwas in Deinem Leben verändern kann ist, wenn Du in Zukunft etwas anders machst, als Du es bisher getan hast. Du willst abnehmen? Dann ändere Deine Gewohnheiten! Du willst Dein eigenes Ding machen? Dann triff Entscheidungen und zieh es durch!

In dem Moment, in dem Du Dein Sabotier als Deinen Freund und Beschützer an Deiner Seite hast, wird genau das mit so viel mehr Leichtigkeit möglich sein. Mit den nächsten 3 Schritten werden wir Dich so ausrichten, dass Dein Sabotier nicht mehr das Kommando hat. Du wirst die Zügel Deines Lebens endlich wieder selbst in die Hand nehmen und mit Vollgas in die Richtung sprinten, in die Du gehen willst.

sabotier überwinden

1# Schritt
Mach Dir bewusst, das Dein Sabotier am Werk ist

Im Geschichten erzählen sind wir unglaublich raffiniert. Du bist nicht alleine, wenn Du Meister oder Meisterin darin bist, Ausreden zu erfinden, die Du Dir sogar selber glaubst. „Ich buche diesen Workshop jetzt nicht, denn ich kann ihn mir nicht leisten“, „Ich gehe heute nicht joggen, denn bei Regen könnte ich mich erkälten“, „Ich spreche diesen attraktiven Mann jetzt nicht an, denn soooo schöne Augen hat er jetzt doch nicht“ und und und…

Unser inneres kleines Sabotier hat mit seinen Geschichten die Aufgabe, uns von bestimmten Dingen abzuhalten, die potentiell gefährlich sind, und es macht seine Aufgabe sensationell. Doch Du bist ab heute anders als die meisten Menschen. Denn Du wirst ab heute zum Sabotier-Detektiv. Deine Aufgabe ist es, all die Geschichten, die Dir Dein Sabotier erzählt, kritisch zu hinterfragen und zu entlarven. 

#2 Schritt
Schon okay, Sabotier! Ich verstehe Dich! 

Dein Sabotier erfindet seine Geschichten nicht ohne Grund. Im Gegenteil! Dein Sabotier hat immer einen guten Grund, Dich zu sabotieren. Was würde passieren, wenn Du die attraktiven Frau tatsächlich ansprechen würdest? Würdet ihr euch verabreden? Würdest ihr euch verlieben, zusammenziehen und den Rest eures Lebens glücklich sein? Vielleicht! Oder würdest Du vielleicht einfach einen Korb bekommen und enttäuscht und traurig heimfahren?

Was würde passieren, wenn Du Dich Selbstständig machen würdest und Deinen eigenen Weg gehst? Würdest Du Erfolg haben? Würdest Du in kurzer Zeit mehr verdienen als davor und jeden Tag mit einem Lächeln zur Arbeit fahren? Vielleicht! Oder würdest Du vielleicht scheitern, und am Ende als Verlierer dastehen?

Dein Sabotier hat die ehrenwerte Aufgabe, Dich vor Deiner eigenen Größe, Deinem eigenen Wachstum und Deinem unausschöpflichen Potenzial zu beschützen, Dich fernzuhalten und in Deiner Komfortzone festzuhalten. Denn dort bist Du sicher. Dort kann Dir nichts passieren. Dort kannst Du keine Enttäuschungen spüren, keine Niederlagen erleben und keine Verletzungen erleiden.. Allerdings kannst Du dort auch nicht wachsen, niemals die Magie des Lebens komplett entfalten und niemals Dein ganzes Potenzial ausschöpfen. Sag mal: Scheiß Komfortzone!!!!!

kicherndes sabotier
Aufstehen trotz sabotier

#3 Schritt
Lerne die Sabotier-Sprache

Dein Sabotier spricht eine andere Sprache als Du. Es schickt Dir Zeichen, die schnell fehlinterpretiert werden können und erzielt damit Dinge, die Dir und Deinem Wachstum nicht dienlich sind.

Deine Aufgabe ist es, die Sprache des Sabotiers zu entschlüsseln und mit ihm gemeinsam Deinen Weg zu gehen. Denn was wäre, wenn Du die Geschichten, die Dein Sabotier Dir erzählt, nicht mehr als Ausreden nimmst, sondern in Zukunft zu Deinen Wegweisern machst?

Wenn Dein Sabotier das nächste mal wieder die Idee hat, Dich vom joggen abzuhalten, dann solltest Du genau das als Grund sehen, erst recht joggen zu gehen. Denn wenn das Sabotier Dich vor Deiner wahren Größe beschützen will, dann steckt Dein grenzenloses Potenzial doch hinter jeder Ausrede, jeder Geschichte und jedem Stoppschild, das Dein Sabotier Dir in Dein Leben schmeißt. Wahr oder wahr! 

Rot ist also ab heute Dein neues Grün! Mach Dich auf, nimm Dein Sabotier liebevoll an die Hand und geh mit ihm Deinen Weg in Deine Größe! Du wir sehen, Es lohnt sich!

Ich wünsche Dir und Deinem Sabotier viel Erfolg beim Durchstarten,

Dein Damian

Unterschrift Damian Richter schwarz

PS: Falls Du Dir so ein unverschämt niedliches Sabotier als kleine Erinnerung nachhause holen möchtest, dann kannst Du es Dir hier bestellen.

Teile Wachstum, teile Glück! ????

HINWEIS: Klicke auf die Sidebar oder in der Mobile-Version auf “Share This” um diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen! So wirst auch Du zu einem Überbringer des Glücks im Leben anderer Menschen. 

https://damian-richter.com/webinar/75-minuten-die-dein-selbstbewusstsein-staerken-2
Ähnliche Beiträge
Erfolg

Zeit für Dein next Level Leben – GO GO GO und LEVEL UP YOUR LIFE!

Weiterlesen
Erfolg

Stress im Schulalltag? Die 5 besten Tipps für einen entspannten Schulalltag

Weiterlesen
Mindset

Die 4 Menschentypen – Dein Umfeld entscheidet über Deinen Erfolg

Weiterlesen
>

Pin It on Pinterest

Share This